CC2tv-Logo

DE09 2004 1111 0470 6628 00
COBADEHDXXX
Wolfgang Rudolph
Stichwort: cc2.tv

Paypal
Spenden per Paypal

Falls eine Namensnennung erwünscht ist, bitte im Verwendungszweck Name darf genannt werden oder Pseudonym XY darf genannt werden ergänzen. Vielen Dank!

Kontakt
redaktion klammeraffe cc2.tv

Neueste Sendungen

CC2tv-Folge 321:     Youtube, HD 1080p
     RSS-Feed der Videosendungen

CC2-Audio Folge 662:

     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)
     RSS-Feed der Audiosendungen


Echo-Skill für CC2-Blogeinträge
Powered by Speedpartner

CC2tv Folge 316: Angriffe aufs Heimnetz

Samstag, 2022-03-12 10:00, Eintrag von Thomas


Angriffe aus aller Welt
Sobald wir eine Verbindung ins Internet aufbauen ist unser Anschluss für andere von außen erreichbar. In diesem Video zeigen wir, dass Angreifer diese Tatsache ausnutzen und regelmäßig versuchen, Sicherheitslücken in unseren Systemem zu finden. Wir machen reale Angriffsversuche sichtbar und sprechen sowohl über Angriffe auf Webserver und deren Dienste sowie Zugriffsversuche auf SSH-Fernwartedienste.

Vielen Dank an alle die uns mit ihren Spenden unterstützen!
Backemann
Stefan DC2DC
Robin Trauer
Gerhard - DG6MCX
DG4DDE
Hans-Werner Scheithe
Werner + Anastassia Bohme
wpbcom
Patrick Maeder
DL2IAB+DL2IAC
Daniel Heinen aus Jülich
Yogi
Philipp Rozanek
Oliver Stockmann
Frank Hoffmann
cc2tv Fanclub Ashausen
Dominik Brandes
Andreas Schell
Stephan Alexander Hege
Ronny Ronald Schmidt
Berkan Ipek
OE5KTM
Markus Schnepel
KA
tannamanna
Tobias Roos
Günter Rompzick
Marcel Straube
Tobias Reißenweber
Dr. Stefan Duscher
Hund Bobby
Lutz
Martin Xenakis
Hans-Günter Schütz
respawner
uhrenarmbandkalender.de
Berkan Ipek

Die Sendung ist auf Youtube zu finden: https://youtu.be/yEslldAVPCI


CC2tv Audiocast Folge 660

Montag, 2022-03-07 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph


     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)

Der verbrecherische Umgang mit militärischer Macht
Ein Blick 59 Jahre zurück. Bob Dylan sang damals dieses Lied. Es zeigt, dass die Mächtigen dieser Welt nichts dazugelernt haben. Es sollte wieder eine neue, weltweite Friedensbewegung geben. Frieden für alle Menschen, Frieden für die Natur und Frieden für die Umwelt!

Hier die Übersetzung seines Songs von damals, als wir noch die Hoffnung hatten, die Welt ändern zu können:
Kommt, ihr Herren des Krieges
Ihr, die ihr die großen Kanonen baut
Ihr, die ihr die todbringenden Flugzeuge baut
Ihr, die ihr all die Bomben baut
Ihr, die ihr euch hinter Mauern versteckt
Ihr, die ihr euch hinter Schreibtischen versteckt
Ich möchte nur, dass ihr wisst:
Ich kann eure Masken durchschauen

Ihr, die ihr niemals etwas anderes getan habt,
Als zu bauen, um zu zerstören
Ihr spielt mit meiner Welt
Als wäre sie euer kleines Spielzeug

Ihr legt mir eine Waffe in meine Hand
Und ihr versteckt euch vor meinen Blicken
Und ihr dreht euch um und rennt weit weg,
Wenn die schnellen Kugeln fliegen

Wie Judas zu alter Zeit
Lügt und betrügt ihr
Ein Weltkrieg kann gewonnen werden,
Wollt ihr mich glauben machen

Aber ich schaue durch eure Augen
Und ich schaue durch euer Gehirn,
So wie ich durch das Wasser sehe,
Das in meinen Abfluss fließt

Ihr spannt all die Abzüge,
Damit andere sie abfeuern
Dann lehnt ihr euch zurück und schaut zu,
Während die Zahl der Todesopfer steigt

Ihr versteckt euch in euren Villen
Während das Blut junger Menschen
Aus ihren Körpern fließt
Und im Schlamm versickert

Ihr habt die schlimmste Angst verbreitet,
Die jemals gestreut werden kann:
Die Angst, Kinder
Auf die Welt zu bringen

Für das Bedrohen meines Babys,
Ungeboren und namenlos,
Seid ihr das Blut nicht wert,
Das durch eure Adern fließt

Was weiß ich denn schon,
Dass ich ungefragt rede?
Ihr könntet sagen, ich sei jung
Ihr könntet sagen, ich sei unbelehrt

Aber es gibt eine Sache, die ich weiß,
Obwohl ich jünger bin als ihr:
Nämlich dass selbst Jesus niemals
Das vergeben könnte, was ihr tut

Lasst mich euch eine Frage stellen:
Ist euer Geld so gut?
Könnt ihr euch damit Vergebung erkaufen?
Glaubt ihr, dass es das könnte?

Ich glaube, ihr werdet feststellen,
Wenn euer Sensenmann seinen Tribut fordert,
Dass all das Geld, das ihr verdient habt,
euch niemals eure Seele zurückkaufen kann

Und ich hoffe, dass ihr sterbt
Und euer Tod bald kommen wird
Ich werde eurem Sarg folgen
An einem fahlen Nachmittag

Und ich werde zusehen, wie ihr hinabgelassen werdet,
Hinunter in euer Totenbett
Und ich werde über eurem Grab stehen
Bis ich sicher bin, dass ihr tot seid





Das James-Webb-Teleskop
Die Astronomen erhoffen sich weitreichende Erkenntnisse aus Aufnahmen entfernter Galaxien und somit über das frühe Universum, das kurz nach dem Urknall vor etwa 13,8 Milliarden Jahren entstand.

Das Super-Eis
Forscher haben ein Eis aus fast ausschließlich normalen Süßwasserwasser entwickelt, das nicht schmilzt.

Der bisher größten Zeitkristall
Physiker haben einem Quantencomputer in Australien einen Zeitkristall mit 57 Quantenpartikeln simuliert. Diese Forschung zeigt einen Weg zu neuen Methoden der Informationsspeicherung.





Microsoft führt Online-Konto-Zwang ein
Microsoft plant für Windows 11 den Online-Konto-Zwang einzuführen.

Assistenzsysteme werden Pflicht Kraftfahrzeugen
Notbremssysteme, einfache Installation einer Alkoholsperre, Müdigkeitserkennung, Erkennung von Unaufmerksamkeit, Unfall-Datenschreiber, Notfallbremslicht, intelligente Geschwindigkeitsregelung, Spurhalteassistent, Insassenschutz bei seitlichem Aufprall, Rückfahrkamera oder -sensoren, Fußgänger- und Radfahrererkennung mit Warnfunktion, verbesserte Fußgänger- und Radfahrer-Sichtbarkeit Lkw, sicherere Kopfaufprall-Zone für Fußgänger und Radfahrer.


CC2tv Folge 315: Android ohne Spionage

Samstag, 2022-02-26 10:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph


"e" = Android ohne Spionage
Smartphones stehen ständig mit dem Hersteller ihres Betriebs­systems in Kontakt. Auch, wenn sie scheinbar abgeschaltet sind. Apple sammelt sehr umfangreiche Informationen und Google greift große Datenmengen ab.
Das wurde durch eine Analyse von Professor Douglas J. Leith vom Trinity College der University of Dublin bekannt. Dabei beschränkte er sich vollständig auf die Systeme und nicht auf Apps.

Sowohl bei iOS wie auch bei Android fand er Fälle, bei denen Telemetrie-Daten geschickt wurden, deren Versand der Nutzer ausdrücklich abgelehnt hatte. Die Geräte tauschten auch mit Servern bei den Plattform-Herstellern Daten aus, wenn der Nutzer nicht angemeldet war.
Selbst wenn sich bei Neugeräten noch nie ein User eingeloggt hatte.

Die Studie analysierte den Datenverkehr, der von iOS- und Android-Geräten ausgeht und zu Apple- und Google-Servern geleitet wird, z. B.:

Beim ersten Start nach Werksreset;
wenn ein SIM eingelegt/entfernt wird;
wenn ein Mobilteil untätig ist;
wenn der Einstellungsbildschirm angezeigt wird;
wenn der Standort aktiviert/deaktiviert ist;
wenn sich der Benutzer beim App Store anmeldet.

In Deutschland überwacht der Bundesnachrichtendienst bis zu 20 % des Fernmeldeverkehrs selbst. Als Schlüsselpartner der USA erhalten deutschen Behörden Zugriff auf deren Daten.

Auch in Deutschland werden wahrscheinlich alle Menschen von der NSA überwacht. Am schlimmsten sind die User von den großen Datenkraken dran, denn Facebook & Co müssen den US-Behörden laut Patriot Act auch dann Zugriff auf die Kundendaten gewähren, wenn die Daten auf europäischen Servern gespeichert werden!

Meinen Weg aus dieser Dauerüberwachung, zumindest mobil, zu entkommen habe ich in diesem Video beschrieben.

Professor Douglas J. Leith vom Trinity College der University of Dublin
https://www.scss.tcd.ie/Doug.Leith/pubs/browser_privacy.pdf

Installationsanleitung: https://doc.e.foundation/devices/GS290/install
Geräteliste: https://doc.e.foundation/devices
https://www.wired.com/story/ios-android-leaky-apps-cloud/

Das Kabinett des Grauens bei Google:
http://google.com/dashboard
http://history.google.com/
https://maps.google.com/locationhistory
https://myaccount.google.com/accountlinking
https://security.google.com/settings/security/activity


Wir danken allen Spendern!

Paul Soika
Johann Penner
Gerrit Jursch
Hans-Rudolf Dahl
Markus Schnepel
Berkan Ipek
RapidRalf
U.Pohl
Tasso
Marko
Jurgen Edgar Seligmann
Christian Rippel
Thorsten Brandt
Kay Kanekowski
Sven Lakaff
DG4DDE
Dr. Gerhard Lange
Dr. Daniel Jung
BlueDragon
Petra und Mike
Siegfried Erich Scharneck
Joachim Schepsmeier
Ivo Robotnik
Berkan Ipek
Andreas Neidhart

Die Sendung ist auf Youtube zu finden: https://youtu.be/SGLztJ8VFSA





CC2tv Folge 314: Browser-Fingerabdruck: Verraten und verkauft

Samstag, 2022-02-12 10:00, Eintrag von Thomas


Tracking von morgen
Websites verteilen schon seit über einem Vierteljahrhundert ungefragt Cookies, die sich als seitenübergreifendes Tracking-Instrument eignen. Doch zunehmend kommt Widerstand auf und Anwender finden Wege, diese Cookies zu blockieren oder regelmäßig zu löschen. Damit beginnt das Katz-und-Maus-Spiel mit den Werbevermarktern, die die Benutzer weiterhin über verschiedene Websites hinweg überwachen wollen. Daher sattelte die Industrie um auf Browser-Fingerabdrücke. Wir zeigen in diesem Video was das ist. Doch auch dagegen gibt es Widerstand und wir zeigen daher ebenfalls die neuesten Ansätze und Wege der Industrie und wie Sie sich dagegen schützen können. Außerdem besprechen wir Browsereinstellungen, die mit wenig Aufwand Ihre Privatspähre im Internet deutlich verbessern.


Wir danken allen Spendern für Ihre Unterstützung:
Yogi
Philipp Rozanek
Frank Hoffmann
cc2tv Fanclub Ashausen
Dominik Brandes
Bernd Haller
Stephan Alexander Hege
Andreas Schell
DG1FCB
Ronny Ronald Schmidt
Berkan Ipek
DL2IAB+DL2IAC
Daniel Heinen aus Jülich
Werner + Anastassia Bohme
Backemann
Berkan Ipek
André Heyer
DG4EK & xyl Bea
Hutin Messtechnik
Matthias Wittich
Evelyn und Markus
Markus Schnepel
Hans-Werner Scheithe
Tobias Roos
DG4DDE
Benjamin Ster
buhli68
Christopher Dunkel
Gerd Hinsken
Klaus R.
bsbhro
Marcel Straube
Andre Kalla
Siegfried Erich Scharneck
respawner
Berkan Ipek
uhrenarmbandkalender.de
Lutz
Martin Xenakis
Hans Peter Graf (FreeSWL)
David Hommel

Die Sendung ist auf Youtube zu finden: https://youtu.be/TemxRYgrWmA


CC2tv Audiocast Folge 659

Montag, 2022-02-07 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph


     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)

Quadreams
ist eine Spionagesoftware sehr ähnlich zu Pegasus von der NSO Group? Es werden die gleichen Schwachstellen von iMessage genutzt.

AirTags von Apple
Diese kleinen hilfreichen Wanzen werden von Lumpen missbraucht. Jetzt gibt es sogar stumm gemachte AirTags im Internet zu kaufen, um sie noch unbemerkter jemand unterschieben zu können.

5G
Dieser neue Standard im Mobilfunknetz stößt wie jede vorherige Funk-Technologie auf Misstrauen. Aber kann sie wirklich Krebs auslösen?

Grafikeinheit per Browser tracken
PCs, Notebooks, Mobiltelefone lassen sich beim Surfen ohne Tracking-Cookies identifizieren. Forscher von australischen, französischen und israelischen Universitäten zeigen, dass sich die Grafikeinheit im Computer zum Identifizieren benutzen lässt.

Dein schlimmster Feind
Android ist von Natur aus eine Wanze. Wer wirklich unüberwacht leben will, der muss sein Mobiltelefon mit einem alternative OS ausstatten. Ein Hinweis auf ein künftiges Video.

Der WARP-Antrieb
ist Realität, zumindest im Experiment in einer winzigen Blase.

Der Bussard-Antrieb
Quer durch die Milchstraße zur Lebzeiten. Theoretisch möglich, aber in der Praxis noch nicht denkbar.



Ältere Beiträge      Jüngere Beiträge --     Beiträge als RSS-Feed