Mastodon CC2.tv: Computerclub 2
CC2tv-Logo

DE09 2004 1111 0470 6628 00
COBADEHDXXX
Wolfgang Rudolph
Stichwort: cc2.tv

Paypal
Spenden per Paypal

Falls eine Namensnennung erwünscht ist, bitte im Verwendungszweck Name darf genannt werden oder Pseudonym XY darf genannt werden ergänzen. Vielen Dank!

Kontakt
redaktion klammeraffe cc2.tv

Neueste Sendungen

CC2tv-Folge 375:     Youtube, HD 1080p
     RSS-Feed der Videosendungen

CC2-Audio Folge 684:

     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)
     RSS-Feed der Audiosendungen


Echo-Skill für CC2-Blogeinträge
Powered by Speedpartner

CC2tv Audiocast Folge 680

Montag, 2024-02-05 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph



     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)

Der Computerpionier Niklaus Wirth ist gestorben
Niklaus Wirth, ein bedeutender Computerpionier und langjähriger ETH-Professor für Informatik, ist am 1. Januar 2024 kurz vor seinem 90. Geburtstag verstorben. Bekannt wurde er durch die Entwicklung der Programmiersprache Pascal ab 1970, die weltweite Anerkennung fand. Für seine herausragenden Leistungen in der Informatik wurde ihm 1984 der Turing Award verliehen, der als Nobelpreis der Informatik gilt. Wirth ist damit der bisher einzige deutschsprachige Informatiker, dem diese Ehre zuteilwurde.

Google Suchdaten verwendet
Die zunehmende Nutzung von Google-Suchdaten durch die US-Polizei für strafrechtliche Ermittlungen wird von Bürgerrechtlern und Organisationen wie der Electronic Frontier Foundation (EEF) und der National Association of Criminal Defense Lawyers (NACDL) hinterfragt. Diese Praxis, die landesweit an Bedeutung gewinnt, wird wegen der potenziellen Datenschutzverletzungen Unschuldiger kritisiert. Berichten zufolge warnen Bürgerrechtler vor den weitreichenden Folgen dieser Ermittlungstechniken.

Solaranlagen retten Insekten
Forschungsergebnisse aus einem fünfjährigen Feldversuch im US-Bundesstaat Montana zeigen, dass Solaranlagen, die an geeigneten Standorten, speziell auf ehemaligem Ackerland, errichtet werden, einen positiven Beitrag zur Biodiversität leisten können. Die Studie beobachtete die Ansiedlung von Insektenarten an Photovoltaikanlagen und stellte fest, dass die Insektenpopulationen nicht nur zurückkehrten, sondern ihre Präsenz auch benachbarte landwirtschaftliche Flächen positiv beeinflusste.

Wie Wahlkämpfe manipuliert werden
Eine Studie von Neil Johnson, einem Physikprofessor der George Washington University, zeigt, dass einfache KI-Systeme wie frühe GPT-Versionen zur Manipulation von Online-Informationen genutzt werden können. Während fortgeschrittenere Systeme wie GPT-3 oder GPT-4 Schutzmechanismen gegen Missbrauch enthalten, stellen die einfacheren Versionen ein Risiko dar. Die Studie warnt vor einem Anstieg von KI-generierten Informationen im Internet, mit der Prognose, dass bis 2026 rund 90 Prozent der Inhalte von KI erstellt werden könnten.

KI gegen Steuersünder
Griechische Steuerfahnder implementieren KI-Techniken zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung. Giorgos Pitsilis, Leiter der unabhängigen Behörde für öffentliche Einnahmen (AADE), betonte am 19. Dezember 2023 auf der 5. Steuerrechtstagung die Rolle künstlicher Intelligenz in diesem Prozess.

Gesichtserkennung mit KI
Ein trainiertes KI-Modell, das direkt im Browser ohne den Einsatz zusätzlicher Software oder Cloud-Anbindung funktioniert, kann Gesichter erkennen und dabei Alter, Geschlecht und Stimmung der Person abschätzen. Die Genauigkeit dieser Einschätzungen wird als ziemlich gut beschrieben.
https://ki-demo.rich-informatik.de

Regulierung der Gesichtserkennung in der EU
Die Studie untersucht den Einsatz von KI in der Gesichtserkennungstechnologie, deren wirtschaftliche und technologische Aspekte, Einsatzmöglichkeiten, Bedenken hinsichtlich Grundrechten, und analysiert EU-Rechtsrahmen sowie internationale Regulierungsansätze für diese Technologien.

Computer soll Natur bei Photosynthese übertreffen
Der Beitrag thematisiert die vielfältigen und effektiven Anwendungen von Licht, von der Erzeugung eines Sonnenbrands über Photovoltaik bis hin zur Photosynthese, und betont dessen wesentliche Rolle in der Interaktion mit Materie. Trotz der offensichtlichen Effekte von Licht sind viele Details seiner Wechselwirkungen auf atomarer oder molekularer Ebene noch unerforscht. Licht wird zudem als vielversprechendes Medium für den Einsatz in neuen medizinischen Behandlungen und Medikamenten hervorgehoben.

Zweibeiniger Roboter, angetrieben durch Muskelgewebe
Aktuelle Forschung entwickelt biohybride Roboter, die biologische und synthetische Materialien kombinieren, um fortschrittliche Funktionen zu integrieren. Ein neuer Biohybridroboter mit zwei Beinen und Skelettmuskelgewebe imitiert menschliche Bewegungsabläufe präziser als frühere Modelle. Diese Innovation ermöglicht genauere Vorwärts- und Drehbewegungen, bietet Einblicke in die biologische Fortbewegung und ebnet den Weg für die Entwicklung von Robotern, die den menschlichen Gang nachahmen.