CC2tv-Logo

DE09 2004 1111 0470 6628 00
COBADEHDXXX
Wolfgang Rudolph
Stichwort: cc2.tv

Paypal
Spenden per Paypal

Falls eine Namensnennung erwünscht ist, bitte im Verwendungszweck Name darf genannt werden oder Pseudonym XY darf genannt werden ergänzen. Vielen Dank!

Kontakt
redaktion klammeraffe cc2.tv

Neueste Sendungen

CC2tv-Folge 324:     Youtube, HD 1080p
     RSS-Feed der Videosendungen


CC2-Audio Folge 663:

     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)
     RSS-Feed der Audiosendungen


Echo-Skill für CC2-Blogeinträge
Powered by Speedpartner

Videos ohne wackeln

Samstag, 2022-06-18 10:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph



DJI OM 4
So, heute mal eine ganz andere Art des Videos. Ein Video welches sich mit einem Artikel für Urlaub und Freizeit befasst sollte möglichst authentisch entstehen. Also habe ich die Produktion in meine Urlaubszeit gepackt und mit Hobby-Equipment produziert. Dabei waren zwei Gigaset GS290 Telefone mit eOS, basierend auf Android 10, ein Huawei POT-LX! mit Android 10, eine DJI Pocket 2, und eine Obsbot Tail. Natürlich ging einiges schief, die Hauptkamera schnitt mir mein Haupt ab, da der Sonnenschirm an dem sie befestigt war, etwas kippte (als ich nicht hinsah!), die DJI hat sich heimlich abgeschaltet, sodass wir den Ton von einer weit entfernten Kamera nehmen mussten und nicht vom Ansteckmikrofon, incl. der Straßengeräusche die ca. 50 m entfernt war. Die Großaufnahmen gingen in die Hose, da der Schwanenhals sonnenmüde wurde und die Kamera nicht mehr dahin guckte wo sie hinsehen sollte usw.
Trotz mehrmaliger Versuche ging immer etwas schief und die Fehler häuften sich, also ist es ein richtiges Hobby-Video geworden. Aber die Informationen zu dem vorgestellten Gimbal werden dennoch klar.
Bis demnächst wieder aus dem Studio, mit professionellem Equipment und Kollegen.

Ein Gimbal ist ein Paradebeispiel dafür, dass die Miniaturisierung in den letzten Jahren Riesensprünge gemacht hat. Ein winziger Chip kann die Lage im Raum und die Beschleunigung sowie die Richtung der Bewegungsänderung erkennen. Ein auswertender Prozessor setzt die elektrischen Signale des Lagechips in verarbeitbare Größen um und ermittelt mit einer KI-Software, welchen Bewegungen gewollt und welche ungewollt sind. Daraus erstellt er Steuergrößen, mittels derer z. B. Motoren gesteuert werden können, um ungewollten Aufenthaltsänderungen im Raum entgegenwirken zu können. Viele technische Geräte nutzen heute diese technische Errungenschaft, um uns die Nutzung einiger Geräte zu vereinfachen.
Da der neue Gimbal OM 5 von DJI, keine großartigen technischen Verbesserungen mit sich bringt, außer dass er wesentlich leichter ist, dafür aber sein Vorgänger, der OM 4 deutlich im Preis gefallen ist, wollte ich mal selbst ausprobieren, ob sich die Anschaffung lohnt und die Videos deutlich besser damit werden. (Natürlich nicht inhaltlich)
Ich bin erstaunt, aber sehen Sie selbst.

Wir danken allen Spendern, die unsere Arbeit überhaupt erst möglich machen!

Spender, die genannt werden möchten:
Andreas Humbrock
Gerald Kirschke
Hans-Rudolf Dahl
Henning Dürkop
Marco Hanke
Ruhbaum Haustechnik
Yogi
Jochen Brenner
Andreas Schönfeld-Pahlke
Martin Xenakis
respawner
Lutz
Marcel Straube
Berkan Ipek
Uhrenarmbandkalender.de
Michael Heinecke
Kai
David Hommel
Michael Herz
Hund Bobby
Berkan Ipek
Rapid Ralf

Die Sendung ist auf Youtube zu finden: https://youtu.be/aHMJwm-cmrU