CC2tv-Logo
Spendenkonto
comdirect Bank AG
IBAN: DE09 2004 1111 0470 6628 00
BIC: COBADEHDXXX
Kontoinhaber: Wolfgang Rudolph
Stichwort: cc2.tv

Paypal
Spenden per Paypal

Falls eine Namensnennung erwünscht ist, bitte im Verwendungszweck Name darf genannt werden oder Pseudonym XY darf genannt werden ergänzen. Vielen Dank!

Kontakt
redaktion klammeraffe cc2.tv

Neueste Sendungen

CC2tv-Folge 279:     Youtube, HD 1080p
     RSS-Feed der Videosendungen


CC2-Audio Folge 640:

     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)
     RSS-Feed der Audiosendungen


CC2.tv # 263 TI 66 ein alter Rechenknecht, WSPR digitaler Flüsterfunk und Chromium OS der Rechner in der Cloud

Montag, 2020-04-06 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph
Kategorien: Video



TI 66 ein alter Rechenknecht
Texas Instruments stellte den TI-66 Programmierbar im Jahr 1983 als Nachfolger der legendären TI-58 und TI-59 Taschenrechner vor. Der TI-66 Programmierbar ist am besten vergleichbar mit dem TI-58C, dem neuesten Mitglied der TI-58-Familie, hergestellt zwischen 1979 und seiner Einstellung im Jahr 1983.


WSPR digitaler Flüsterfunk
WSPR ist ein Protokoll, das zum Prüfen potenzieller Ausbreitungspfade bei Übertragungen mit geringer Leistung entwickelt wurde. Normale Übertragungen beinhalten das Rufzeichen einer Station, den (Maidenhead Grid)-Locator und die Sendeleistung in dBm. Es können Signale mit einem Rauschabstand von -28 dB in einer Bandbreite von 2500 Hz dekodiert werden. Stationen mit Internetzugang können ihre Empfangsberichte automatisch in eine zentrale Datenbank namens WSPRnet hochladen. Diese lässt sich weltweit grafisch visualisiert abrufen.


Chromium OS der Rechner in der Cloud
Chromium OS ist ein Open-Source-Projekt, das darauf abzielt, ein Betriebssystem zu erstellen, das Menschen, die die meiste Zeit im Internet verbringen, eine schnelle, einfache und sichere Computernutzung zu bietet. Hier kann jeder die Designdokumente des Projekts überprüfen, den Quellcode abrufen und Beiträge leisten. Damit kann dieses Projekt gemeinsam weiterentwickelt werden.


Die Sendung ist auf Youtube zu finden: https://youtu.be/fMdnmfhZ6dw