Willkommen bei CC2.tv, Computerclub 2!
LinksymbolBlog

LinksymbolAudiosendungen

LinksymbolVideosendungen

LinksymbolForum

LinksymbolShop

LinksymbolImpressum/Datenschutz

LinksymbolGästebuch
CC2tv-Logo
Spendenkonto
comdirect Bank AG
IBAN: DE09 2004 1111 0470 6628 00
BIC: COBADEHDXXX
Kontoinhaber: Wolfgang Rudolph
Stichwort: cc2.tv

Paypal
Spenden per Paypal


Kontakt
redaktion klammeraffe cc2.tv



Neueste Sendungen

CC2tv-Folge 256:     Youtube, HD 1080p
     RSS-Feed der Videosendungen


CC2-Audio Folge 621:

     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)
     RSS-Feed der Audiosendungen


CC2tv SSS_11 Ein Rückblick auf alte Sendungen und Entwicklungen in der IT. Eine SommerSonderSendun1

Montag, 2019-09-02 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph
Kategorien: Video



C-Netz, D-Netz, Drucken in Farbe, Modem, Bundespost, Hyperstone, Otto Müller
Das C-Netz war Standard. Das neue Netz, das D-Netz, war das erste digitale Netz. Ein großer Sprung in eine digitale Zukunft. Doch viele Möglichkeiten, die im B-Netz vorhanden waren, konnten in diesem modernen neuen Netz nicht mehr genutzt werden. Also ein Umstieg auf ein Netz mit weniger Möglichkeiten und deutlich schlechterer Sprachqualität.
Drucken in Farbe war im privaten Bereich noch nicht denkbar - schon wegen des Preises. Und Experten konnten sich auch nicht vorstellen, dass die Preise jemals unter 20.000 DM pro Gerät fallen könnten.
Der Netzzugang wurde früher über Modems ermöglicht. Allerdings gab es immer wieder Probleme mit der Zulassung dieser Geräte durch die Bundespost. Leider wurden diese Zulassungen auch später, nachdem der Endkunde diese zugelassenen Geräte gekauft hatte, widerrufen ohne, dass der einzelne Kunde darüber informiert wurde.
Der Hyperstone, ein Prozessor den Otto Müller aus Konstanz entwickelt hat, war ein wahnsinnig leistungsstarker Chip von einem wahnsinnig genialen Ingenieur aus Deutschland. Ein Blick auf diese Entwicklung verwundert und begeistert heute noch und die Zuschauer haben schon damals kein Blatt vor den Mund genommen.

Die Sendung ist auf Youtube zu finden: https://youtu.be/0agjwhGwbDk